Gipfelbesteigung-wie komme ich wieder runter?

Gipfelbesteigung-wie komme ich wieder runter?

Was hat Lavylites damit zu tun?

Ich erzähle Euch heute die Bergsteigergeschichte meiner Schwester Hilde. Wir haben durch unseren Vater norwegische Wurzeln und lieben das Wandern auf die höchsten norwegischen Gipfel. 

Hilde ist 57 Jahre alt, groß und von schlanker Statur. Seit einigen Jahren hat sie beim bergab gehen starke Schmerzen in ihren Knien. Das hält sie jedoch nicht von ihrer Bergsteiger-Leidenschaft ab. 

Auf Norwegens höchste Berge fährt keine Seilbahn

In Norwegen gibt es keine Seilbahnen, die Dich auf die höchsten Gipfel fahren, du musst alles mit eigener Kraft bewältigen. Oben angekommen genießt Du (sehr oft alleine) eine wunderbare Aussicht. Hilde genießt die Herausforderung, das Ankommen, die Stille und den Sieg über sich selbst, aber sie fragt sich immer wieder: Wie komme ich schmerzfrei wieder runter?

Kann Lavylites helfen?

Eines Tages stelle ich meiner Schwester Hilde die wunderbaren Kreationen der Firma Lavylites vor. Es kostet mich viel Überzeugungsarbeit, damit sie bereit ist, sie zu testen (sie wollte mit Network Marketing nichts zu tun haben). 

Hilde begann nach ihrem Sommerurlaub zu sprühen. Sie orderte gleich zu Beginn das Starterpaket und hatte somit die wichtigsten Produkte zum Testen zu Hause. Nach  wenigen Wochen hatte sie kleinere und größere Erfolge, auf die ich hier nicht eingehen werde. Denn die wichtigste Frage ist:

Schafft Hilde den Abstieg nach der nächsten Gipfelbesteigung?

Ein Jahr später:

Hilde verbringt ihren Sommerurlaub wieder in Norwegen und hat sich mit einer Freundin verabredet, den Glittertind, Norwegens zweithöchsten Berg zu besteigen. Der Glittertind misst 2464 Meter und vom Ausgangspunkt der Wanderung sind über 1000 Höhenmeter zu bewältigen

Abends bekam ich eine Whatsapp Nachricht: Bin mit Kari heute auf den Glittertind gewandert. Erst als wir wieder am Auto waren, ist mir aufgefallen, dass ich meine Kniegelenksbandagen vergessen hatte. Ich habe sie nicht vermisst, dank Lavylites konnte ich heute das erste Mal seit 10 Jahren von einem Gipfel schmerzfrei absteigen.